Podcast Equipment für Anfänger

Podcast

Gerade in den letzten Jahren wurde der Podcast immer beliebter, sowohl bei Zuhörern als auch bei Podcastern selbst. Mittlerweile ist es egal, ob du Geschichten erzählen möchtest, dein Fachwissen teilst oder einfach nur deine Gedanken mit der Welt diskutieren möchtest – alle ist möglich.

Allerdings ist bei diesem großen Markt das richtige Podcast Equipment entscheidend, um deine Botschaft klar und professionell zu vermitteln. In diesem Beitrag zeige ich dir, welches Equipment du benötigst und wie du es am besten einsetzt, um deinen eigenen Podcast zu starten.

In diesem Blogbeitrag klären wir folgende Fragen:

  1. Welches Podcast Equipment du brauchst
  2. Welche Tools für deinen Podcast Start wichtig sind
  3. Wie du dein Podcast SetUp aufbaust
Hier kannst du meine letzten Podcast Folgen hören:

Welches Podcast Equipment brauche ich?

Mikrofon

Das Mikrofon ist das Herzstück deines Podcast-Equipments. Hier gibt es verschiedene Typen, die du je nach deinem Setup und deinem Budget wählen kannst:

  • Dynamische Mikrofone eignen sich hervorragend für Aufnahmen in nicht vollständig schallisolierten Räumen, da sie weniger Hintergrundgeräusche aufnehmen.
  • Kondensatormikrofone bieten eine höhere Audioqualität und sind ideal für ruhige Umgebungen.

Zum Starten empfehle ich ein USB-Mikrofon, das ist die einfachste Möglichkeit. Einstecken und los – alle aktuellen Modelle sind mit Windows und Mac OS kompatibel, immer mehr auch mit iOS und Android. Ein beliebtes Mikrofon für Podcast-Anfänger ist das RØDE NT-USB*, es bietet eine großartige Klangqualität zu einem erschwinglichen Preis.

Es gibt auch Modelle mit dem Lightning-Format für iPhone & iPad. Doch selbst Apple steigt nun auf USB-C um.

Headset

Ein Podcast Headset ist die ideale Lösung für Einsteiger, Minimalisten und alle, die superkompaktes Podcast-Equipment bevorzugen. Diese Variante ist nicht nur einfach zu handhaben, sondern oft auch die kostengünstigste. Mit einem Podcast Headset erhältst du Kopfhörer und Mikrofon in einem praktischen Gerät. Einfach an den Computer anschließen und loslegen.

Ein großer Vorteil ist die feste Position der Mikrofonkapsel leicht seitlich vor dem Mund. Dies sorgt für gleichmäßigen Sound und minimiert störende Geräusche. Der geringe Abstand zwischen Mund und Mikrofon reduziert den Raumhall in deinen Aufnahmen und Streams erheblich.

Vorteile eines Podcast Headsets auf einen Blick:
  • Einfache Handhabung: Plug-and-Play, kein technisches Know-how erforderlich.
  • Kompaktes Design: Ideal für unterwegs oder kleine Arbeitsbereiche.
  • Kostengünstig: Eine preiswerte Lösung für hochwertige Audioaufnahmen.
  • Klarer Sound: Minimierter Raumhall durch den geringen Abstand zwischen Mund und Mikrofon.

Mikrofonständer

Ein stabiler Mikrofonständer oder ein einstellbarer Mikrofonarm sorgt dafür, dass das Mikrofon während der Aufnahme sicher und in der richtigen Position bleibt, was die Handhabung vereinfacht und die Aufnahmequalität verbessert. Diesen Mirkofonständer kann ich dir empfehlen.*

Audio-Interfaces

Ein Audio-Interface konvertiert das Mikrofonsignal in ein digitales Format, das dein Computer verarbeiten kann. Es verbessert die Klangqualität deiner Aufnahmen erheblich im Vergleich zur direkten Aufnahme über die eingebaute Soundkarte des Computers. Das Focusrite Scarlett 2i2* ist eine gute Wahl für Einsteiger, da es einfach zu bedienen ist und zuverlässige Ergebnisse liefert.

Kopfhörer

Um die Audioqualität deiner Aufnahmen zu überwachen, benötigst du gute Kopfhörer. Geschlossene Kopfhörer sind ideal, um während der Aufnahme keine ungewollten Geräusche einzufangen. Die Sony MDR-7506* ist eine beliebte Wahl unter Podcastern und bietet exzellente Klangisolation.


Wenn du nicht weißt, worüber du in deinem Podcast sprechen möchtest, schaue dir dieses Video an:


Welche Tools brauche ich in meinem Podcast Equipment?

Podcast Aufnahme & Schneiden

Eine zuverlässige Digital Audio Workstation (DAW) ist notwendig, um deine Aufnahmen zu bearbeiten, zu mischen und schließlich zu veröffentlichen. Audacity ist eine gute, kostenlose Option für Einsteiger, während Adobe Audition eine umfangreichere, kostenpflichtige Lösung bietet.

Audacity:

  • Beschreibung: Audacity ist ein kostenloses, open-source Programm, das sowohl für Windows, macOS als auch für Linux verfügbar ist. Es bietet umfangreiche Bearbeitungsfunktionen und ist ideal für Einsteiger, die ein robustes Tool für die Aufnahme und Bearbeitung suchen, ohne dabei Kosten zu verursachen.
  • Funktionen: Aufnahme, Schnitt, Effekte wie Rauschunterdrückung und Equalizer.

Adobe Audition:

  • Beschreibung: Adobe Audition ist ein Teil von Adobes Creative Cloud und bietet fortgeschrittene Audio-Bearbeitungsfunktionen. Es eignet sich hervorragend für Podcaster, die eine professionellere Lösung suchen und bereit sind, dafür zu zahlen.
  • Funktionen: Multitrack-Editing, Restaurationswerkzeuge, Integration mit anderen Adobe-Produkten, umfangreiche Effektbibliothek.

Podcast Hoster

Ein Podcast-Hoster spielt eine entscheidende Rolle für die Verbreitung und das Management deines Podcasts. Hier sind einige wichtige Punkte, die du beachten solltest, wenn du einen Podcast-Hoster auswählst: Dein Podcast-Hoster sollte zuverlässig sein und genügend Bandbreite bieten, um sicherzustellen, dass deine Episoden jederzeit problemlos abgerufen werden können. Achte auf Dienste, die hohe Uptime-Raten und gute Ladegeschwindigkeiten garantieren. Ein guter Hoster bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, mit der du deine Episoden einfach hochladen, organisieren und veröffentlichen kannst.

Zudem sollten detaillierte Analytics-Tools zur Verfügung stehen, damit du Einblicke in die Hörerzahlen, geografische Verteilung und andere wichtige Metriken erhältst. Der Hoster sollte es einfach machen, deinen Podcast auf allen wichtigen Plattformen wie Apple Podcasts, Spotify, Google Podcasts und anderen zu verbreiten. Das automatische Weiterleiten deiner RSS-Feeds zu diesen Plattformen ist ein entscheidender Faktor für die Reichweite deines Podcasts.

Beispiele für beliebte Podcast-Hoster:
  • Anchor: Kostenfrei, automatische Distribution, Monetarisierungsoptionen, und unbegrenzter Speicherplatz.
  • Libsyn: Einer der ältesten und vertrauenswürdigsten Podcast-Hoster, bietet verschiedene Abopläne basierend auf Speicherbedarf.
  • Podbean: Bietet sowohl kostenlose als auch Premium-Hosting-Pakete mit umfangreichen Features zur Monetarisierung.

Die Wahl des richtigen Hosters kann einen großen Einfluss auf den Erfolg deines Podcasts haben, daher ist es wichtig, die Optionen sorgfältig zu prüfen und einen Dienst zu wählen, der deinen spezifischen Bedürfnissen entspricht.

Du möchtest deinen Podcast für deine Omnipräsenz nutzen? Dann melde dich hier zu deinem kostenlosen Videokurs an!

Wie du dein SetUp aufbaust (+2 Personen)

Wenn du Podcasts mit mehreren Personen aufnehmen möchtest, benötigst du sowohl spezielle Podcast-Hardware als auch Software, die es dir ermöglicht, mehrere Audiosignale zu bündeln. Dies ist besonders wichtig, wenn du mit mehreren Podcastern in deinem Studio bist und mehrere Mikrofone gleichzeitig verwenden willst.

Notwendige Ausrüstung für mehrere Personen:

  • Audio Interface: Ermöglicht den Anschluss mehrerer Mikrofone und ist oft mit einer Loopback-Funktion ausgestattet. Diese mischt die eingehenden Audiosignale mit dem Wiedergabesignal einer Audiosoftware und sendet sie gebündelt an den Computer zurück.
  • Loopback-Funktion: Ideal für Live-Sendungen, da sie die Audiosignale effizient zusammenführt und in Echtzeit wiedergibt.
  • Software: Unverzichtbar für das Zusammenfassen und Ausgeben mehrerer Audiosignale. Es gibt verschiedene Programme, die besonders nützlich sind, um Zoom-Telefonate und andere Telefondienste in die Aufnahme zu integrieren.

Wenn du und deine Gesprächspartner über Dienste wie Zoom verbunden seid, ist es essenziell, eine Software oder Hardware zu verwenden, die die Signale zusammenfasst und gebündelt ausgibt.

Checkliste deines Podcast Equipments

Minimal

  • Tablet oder Smartphone
  • Podcast Headset oder USB-Mikrofon
  • Aufnahmesoftware

Fortgeschritten

  • PC oder Laptop Audio Interface (mind. 1 XLR-Eingang)
  • Mikrofon mit XLR-Anschluss
  • Mikrofonstativ und Popschutz
  • Software für Aufnahme, Schnitt und Bearbeitung

Professionelles Podcast Setup + für mehrere Teilnehmer

  • PC oder Laptop Audio Interface (4 XLR-Eingänge empfohlen)
  • Mehrere Mikrofone mit XLR-Anschluss
  • Mikrofonstativ und Popschutz
  • Mixer und/oder MIDI-Controller
  • Akustisch optimierter Raum oder mobiler Absorber
  • Software für Aufnahme, Schnitt und Bearbeitung

Du möchtest mit deinem Podcast jetzt durchstarten? Dann nutze den Coffee Call und wir tauschen uns kostenlose über deinen Podcast Start aus.

Buche dir hier deinen Termin: