5 Tipps, um in ein Gruppenboard zu kommen!

Gruppenpinnwände

In diesem Beitrag soll es darum gehen, wie du leichter Teil in einem Gruppenboard werden kannst. Nutze meine Tipps, um leichter angenommen zu werden

Was ist ein Gruppenboard?

Gruppenboards sind ebenfalls Pinnwände, nur pinnst du hier nicht alleine, sondern mit anderen Pinterest-Nutzern zusammen. Es ist also ein geteiltes Board, wo die Teilnehmer ihre Pins pinnen können und sofort mit allen Gruppenmitgliedern teilen können. Gruppenboards widmen sich immer einem bestimmten Thema.

>> Nutze die Hilfe von Pinterest selbst!

Ich habe zu diesem Thema auch eine Podcast Folge hochgeladen:

Meinen  Podcast kannst du auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Bitte beachte: Pinterest und die Online Welt ändert sich ständig, und obwohl ich mein Bestes gebe, um meine Posts zu aktualisieren, sind möglicherweise nicht alle Informationen auf dem neuesten Stand. Wenn du auch nach den aktuellsten Tipps, Strategien und Informationen suchen, schaue dir die Blog Seite an.

Wie kann ich einer Gruppenpinnwand beitreten?

Wenn es ein gut organisiertes Gruppenboard ist, kannst Du der Boardbeschreibung entnehmen, was zu tun ist, um aufgenommen zu werden. Entweder ist eine E-Mail Adresse angegeben, die Du anschreiben kannst, um aufgenommen zu werden oder es gibt einen „Beitreten“-Button, was die Aufnahme in das Gruppenboard sehr erleichtert.

Ist beides nicht vorhanden, kannst Du dem Eigentümer des Gruppenboards über Pinterest eine Nachricht schreiben. Der Eigentümer ist die erste Person aus der Liste der Teilnehmer des Gruppenboards. Hat die Nachricht nicht gefruchtet, kannst Du die (verifizierte) Webseite des Gruppenboard-Eigentümers besuchen, um so die E-Mail Adresse herauszufinden und ihn anschreiben.

Wenn Du dem Gruppenboard-Eigentümer eine E-Mail oder eine Nachricht schreibst, dann nenne auch gern das Gruppenboard, in das Du aufgenommen werden möchtest und warum. Viele Gruppenboard-Betreiber haben mehrere Boards und wissen sonst nicht, welches gemeint ist. Schreib auch unbedingt die URL zu Deinem Profil dazu. Damit machst Du es dem Gruppenboard-Eigentümer sehr leicht, Dich in das Gruppenboard mitaufzunehmen, denn sonst weiß er schlicht nicht, wen er wo aufnehmen soll.  Daran soll es ja nicht scheitern, oder?

Zu guter Letzt ist es ratsam, dem Gruppenboard zu folgen (auch wenn es nicht explizit in den Regeln steht).

Um mehr Menschen auf Pinterest zu erreichen und erfolgreicher zu sein, solltest du Gruppenboards erstellen. Um Gruppenboards zu erstellen sendest du Anfragen an andere Profile. Du hast bereits mehrere Anfragen gestellt aber nie eine Antwort erhalten? Mit diesen 5 Tipps werden deine Anfragen zu Gruppenboards nicht mehr ignoriert.

Warum werden Anfragen zu Gruppenpinnwänden ignoriert?

Du weisst bereits wie Gruppenboards funktionieren und hast bereits mehrere Anfragen zu Gruppenboards gestellt aber nie eine Antwort erhalten?

Dadurch das Pinterest eine Suchmaschine und keine Social Media Plattform ist, gehen Direktnachrichten schnell unter. Wahrscheinlich geht es dir genau gleich und du schaust nicht täglich in die Pinterest-Inbox, welche zudem am Handy aufgrund der Benachrichtigung über neue Pins sehr unübersichtlich ist.

Desshalb kann nicht davon ausgegangen werden, dass die Anfrage zu Gruppenboards ignoriert wurde. Viel eher ging die Nachricht unabsichtlich unter. Darum solltest du versuchen über andere Kanäle Kontakt aufzunehmen.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Mit diesen 5 Tipps wirst du angenommen

E-Mail senden

Die E-Mail-Adresse findest du meistens im Impressum der jeweiligen Webseite. Ansonsten kannst du auch ein Kontaktformular nutzen. Jedoch ist eine direkte E-Mail zu bevorzugen.

Am besten sollte der Betreff bereits aussagekräftig sein wie z.B. „Pinterest-Gruppenboard, Beitrittsanfrage“. Im Mailtext sollte der Link zum betreffenden Gruppenboard, den Link zu deinem Account und den Link zu einem Board mit deinen Inhalten zu finden sein. Du solltest so ein Board haben, dass nur deine eigenen Inhalte aufweist. Das ist wichtig für dein Profil und kann perfekt als Referenz genutzt werden.

Kontakt über andere Social Media Plattformen

Oft werden E-Mail-Adressen mit info@ oder office@ mit Spam überfüllt und so kann auch hier deine E-Mail schnell untergehen. Desshalb kannst du versuchen den Namen des Boardinhabers im Impressum zu suchen und diesen z.B. in Facebook oder Instagram zu suchen und kontaktieren. Auch hier besteht natürlich die Gefahr das Nachrichtenanfragen von Nicht-Freunden nicht gesehen werden.

Facebook-Gruppen

Wenn es sich bei der zu kontaktierenden Person um einen deutschsprachigen Nutzer handelt, ist es gut möglich diesen in einer Facebook-Gruppe zu finden.So gibt es im deutschsprachigen Raum verschiedene Blogger- und Coaching-Gruppen auf Facebook, in welchen du mit der Person Kontakt aufgenommen kannst.

Kommentar hinterlassen bei einem Pin

Waren die bisherigen Versuche ohne Erfolg? Dann besteht die Möglichkeit auf einem Pin des Boardinhabers einen netten Kommentar zu hinterlassen. Um die Chancen zu steigern, dass die Nachricht auch gesehen wird solltest du den Besitzer mit @ markieren.

Andere Mitglieder des Gruppenboards kontaktieren

Falls alle vier Tipps erfolglos waren kannst du versuchen in der Liste der Mitpinner zu prüfen, ob du jemanden kennst. Die Vernetzung zu den diversen Themen ist in der deutschsprachige Community sehr gut. Mit einwenig Glück kennt derjenige den du kennst, den Boardinhaber. Das Zauberwort in der Online-Welt lautet: Vernetzung.

Haben dir die 5 Tipps geholfen? Falls du noch offene Fragen hast, buche dir doch gerne einen kostenlosen Kennlerncall. Ich freue mich darauf dich kennenzulernen. Einfach auf den Link klicken und du kannst einen Termin ausmachen!

Pinterest 0€ Call