Pinterest Marketing für Coaches: Deine ersten Schritte!

Pinterest

Pinterest ist eine visuelle Suchmaschine und bietet eine einzigartige Möglichkeit, Inhalte in Form von Pins zu teilen. Für Coaches ist Pinterest ein unschätzbares Werkzeug, um Sichtbarkeit zu erhöhen, gezielt Zielgruppen anzusprechen und das Markenbewusstsein zu steigern. In diesem Blogbeitrag zeige ich dir, wie du Pinterest optimal für dein Coaching-Geschäft nutzen kannst.

Ich habe zu diesem Thema auch eine Podcast Folge hochgeladen:

Meinen Podcast kannst du auch über Spotify, iTunes oder als Android-Nutzer anhören und abonnieren. Klicke einfach hier:

Die Vorteile von Pinterest für Coaches

Erhöhte Sichtbarkeit

Pinterest ermöglicht es, ansprechende und relevante Inhalte zu teilen, die die Sichtbarkeit erhöhen und neue Kunden anziehen. Gerade, wenn du ein Nischenthema hast, ist Pinterest unschlagbar. Weniger Wettbewerb bedeutet, dass du mit den richtigen Keywords genau die Klienten anziehen kannst, denen du mit deinem Coaching helfen kannst. Nutze diese Nische zu deinem Vorteil!

Traffic-Generierung

Pinterest kann erheblich dazu beitragen, den Traffic auf deiner Website zu erhöhen. Durch das Verlinken deiner Pins zu deiner Website kannst du mehr potenzielle Kunden anziehen, was zu höheren Konversionen führen kann. Nach einer richtig aufgesetzten Startphase (3-6 Monate) kannst du einen enormen Zuwachs an Website-Besuchern erzielen. Mehr Traffic bedeutet im besten Fall mehr neue Klienten und/oder mehr Newsletter-Abonnenten!

Gezielte Zielgruppenansprache

Coaches können Zielgruppen auf Pinterest sehr genau ansprechen. Teile Inhalte, die auf die Interessen und Bedürfnisse deiner Zielgruppe ausgerichtet sind, um eine treue und engagierte Anhängerschaft aufzubauen. Pinterest ermöglicht eine präzise Zielgruppenansprache durch die Verwendung von Interessen, Schlüsselwörtern und demografischen Daten.

Steigerung des Markenbewusstseins

Durch das Teilen von Inhalten auf Pinterest kannst du das Bewusstsein für deine Marke steigern und deine Bekanntheit erhöhen. Regelmäßige, qualitativ hochwertige Pins sorgen dafür, dass deine Marke im Gedächtnis bleibt und immer wieder in den Feeds der Nutzer auftaucht.

Steigerung des Vertrauens

Pinterest-Nutzer suchen oft nach Inspiration und Lösungen für ihre Probleme. Wenn du hochwertige Inhalte teilst, die auf die Bedürfnisse deiner Zielgruppe abgestimmt sind, kannst du das Vertrauen potenzieller Kunden gewinnen. Authentische und hilfreiche Inhalte positionieren dich als Experte in deinem Bereich.

Kosteneffektiv

Im Vergleich zu anderen Werbekanälen ist Pinterest Marketing sehr kosteneffektiv. Als Coach kannst du mit einem begrenzten Budget eine große Anzahl von Nutzern erreichen. Wenn du dein Pinterest-Marketing nicht auslagern möchtest, ist Pinterest für dich 100% kostenfrei. Es ist auch nicht zwingend nötig, Ads einzusetzen. Wenn du dein Pinterest strategisch aufbaust und dich intensiv einarbeitest, kannst du extrem sichtbar werden, ohne einen Cent zu investieren.

Erste Schritte auf Pinterest für Coaches

Um erfolgreich auf Pinterest zu starten, sind hier einige Schritte, die du befolgen solltest:

Dein erster Schritt: Ein ansprechendes Profil erstellen

Der erste Schritt zum Erfolg auf Pinterest ist das Erstellen eines ansprechenden Profils. Dein Profil sollte aussagekräftige Informationen über dein Coaching-Angebot enthalten und einen klaren Call-to-Action bieten, der Besucher dazu ermutigt, weitere Informationen zu erhalten oder sich direkt anzumelden. Verwende ein professionelles Profilbild und ein prägnantes Profilbanner, um einen starken ersten Eindruck zu hinterlassen.

Ansprechende Pins erstellen

Pins sind das Herzstück von Pinterest. Sie sollten professionell gestaltet und visuell ansprechend sein. Hochwertige Bilder und durchdachtes Design ziehen die Aufmerksamkeit der Betrachter auf sich. Verwende klare, helle Bilder und achte darauf, dass deine Pins gut beleuchtet und in hoher Qualität sind. Ergänze deine Bilder mit prägnanten und ansprechenden Texten, um die Botschaft deiner Pins zu verstärken.

Keywords nutzen

Pinterest ist eine Suchmaschine, daher ist es wichtig, die richtigen Keywords zu verwenden, um in den Suchergebnissen aufzutauchen. Recherchiere relevante Keywords für dein Coaching-Angebot und integriere sie in die Titel und Beschreibungen deiner Pins sowie in dein Profil. So stellst du sicher, dass deine Inhalte von den richtigen Nutzern gefunden werden.

Boards erstellen

Boards sind Sammlungen von Pins zu einem bestimmten Thema. Es ist sinnvoll, Boards zu erstellen, die zu deinen Coaching-Themen passen und den Kunden helfen, sich auf Pinterest besser zurechtzufinden. Zum Beispiel könnte ein Board mit dem Titel „Selbstverbesserung“ verschiedene Pins zu den Themen Zeitmanagement, Produktivität oder Work-Life-Balance enthalten. Organisiere deine Boards klar und thematisch, um die Nutzererfahrung zu verbessern.

Blogbeiträge und Ressourcen teilen

Pinterest kann auch als Traffic-Quelle für Blogbeiträge und andere Ressourcen genutzt werden. Teile regelmäßig Blogbeiträge, E-Books oder andere nützliche Inhalte auf deinen Boards, um Interesse bei deinen Kunden zu wecken und sie dazu zu ermutigen, sich für dein Coaching-Angebot anzumelden. Jeder Pin sollte einen klaren Link zu deiner Website enthalten, um den Traffic zu maximieren.

Interagiere mit anderen Nutzern

Wie bei anderen Social-Media-Plattformen ist es wichtig, auf Pinterest mit anderen Nutzern zu interagieren. Das Repinnen von Inhalten, das Hinzufügen von Kommentaren und das Folgen relevanter Accounts können dazu beitragen, dein Coaching-Angebot bekannter zu machen und neue Kunden zu gewinnen. Aktive Interaktionen zeigen, dass du in der Community engagiert bist und können deine Reichweite erhöhen.

Damit du diese Schritte auch umsetzt habe ich hier eine kostenlose Pinterest Checkliste, die du dir hier direkt sichern kannst.

Pinterest

Jetzt gibt es aber zuerst noch ein paar Geheimtipps für dich…

1. Fokus auf visuelle Qualität

Deine Pins sollten hochwertig und professionell aussehen. Nutze helle, klare Bilder und füge Text-Overlays hinzu, um die Botschaft zu verstärken.

2. Regelmäßiges Posten

Konsistenz ist der Schlüssel. Plane regelmäßige Posts, um kontinuierlich sichtbar zu bleiben und deine Zielgruppe zu engagieren.

3. Nutze Rich Pins

Rich Pins bieten zusätzliche Informationen direkt auf dem Pin, was die Interaktion erhöhen kann. Für Coaches sind Artikel-Pins besonders nützlich.

4. Erstelle detaillierte Board-Beschreibungen

Verwende relevante Keywords in den Beschreibungen deiner Boards, um die Auffindbarkeit deiner Inhalte zu erhöhen. Jede Beschreibung sollte klar und informativ sein.

5. Verwende Pinterest Analytics

Analysiere regelmäßig deine Pin-Performance, um herauszufinden, welche Inhalte am besten ankommen. Nutze diese Daten, um deine Strategie kontinuierlich zu verbessern.

6. Interaktion mit der Community

Interagiere aktiv mit anderen Nutzern, indem du ihre Inhalte repinnst und kommentierst. Dies kann deine Sichtbarkeit erhöhen und wertvolle Beziehungen aufbauen.

7. Pinterest SEO

Optimale Verwendung von Keywords in Pins, Boards und Profilbeschreibungen verbessert die Suchbarkeit deiner Inhalte. Recherchiere, welche Keywords in deiner Nische beliebt sind und nutze sie strategisch.

8. Nutze saisonale Trends

Pinterest-Nutzer suchen häufig nach saisonalen Inhalten. Plane deine Posts im Voraus, um saisonale Trends und Feiertage zu nutzen.

9. Erstelle Anleitungen und Tutorials

Pins, die Anleitungen oder Schritt-für-Schritt-Anweisungen enthalten, sind sehr beliebt. Solche Inhalte bieten Mehrwert und werden häufig geteilt.

10. Cross-Promotion

Verlinke deine Pinterest-Inhalte auf anderen Plattformen wie Instagram, Facebook und deinem Blog. Dies hilft, mehr Traffic auf dein Pinterest-Profil zu lenken.

11. E-Mail-Marketing integrieren

Nutze Pinterest, um Abonnenten für deinen Newsletter zu gewinnen. Biete exklusive Inhalte oder Freebies an, um die Anmeldungen zu fördern.

12. Testen und Optimieren

Führe A/B-Tests durch, um herauszufinden, welche Arten von Inhalten und Designs am besten funktionieren. Optimiere deine Strategie basierend auf den Ergebnissen.

Wie geht es jetzt weiter?

Dir reicht die Pinterest Checkliste nicht oder du hast sie bereits durchgearbeitet? Du möchtest mehr über Pinterest erfahren und wie du es als Coach nutzen kannst. Dann ist der Onlinekurs Start Pinning die optimale Wahl für dich!

Hier findest du direkt mehr heraus!

Ich freue mich auf dich.

DEINE NÄCHSTEN SCHRITTE MIT PINTEREST

Mehr zum Thema

Die Zukunft entdecken: Pinterest Trends 2024 – Tipps für Content Creator

Pinterest Trends 2024 Hallo Pinterest-Enthusiasten und Trendliebhaber! Hier bin ich wieder, und dieses Mal gibt [...]

Jetzt mehr lesen
Sommerloch im Online Business

Das Sommerloch kennen sehr viele! Es ist sehr gefürchtet in der E-Commerce Branche! Gerade aktuell [...]

Jetzt mehr lesen
Welche Musik darf ich auf Pinterest nutzen?

Erfahre alles über Musikrechte auf Pinterest! Hier gebe ich dir einen Überblick über die Nutzung [...]

Jetzt mehr lesen
Communitys auf Pinterest verkaufen: So gehts!

Pinterest hat sich als wertvolles Werkzeug für Unternehmen und Einzelpersonen etabliert, die ihre Produkte und [...]

Jetzt mehr lesen
Pinterest Marketing Strategie 2024 – Achte darauf!

Kennst du schon die Pinterest Marketing Strategie für 2024? Weißt du schon wie Pinterest tickt [...]

Jetzt mehr lesen
5 Vorteile von Coworking

Viele kennen wahrscheinlich die folgende Situation. Man sitzt im Home Office, arbeitet an einer neuen [...]

Jetzt mehr lesen
Pinterest Trends 2023: Das wird ein Trend!

Es gibt sie wieder die Pinterest Trends 2023. Der Pinterest Trend Report ist online! Nach [...]

Jetzt mehr lesen
Pinterest Konto gesperrt: Wie du das ganze lösen kannst!

Keiner kann dich mehr auf Pinterest finden, weil dein Pinterest Konto gesperrt ist? Du bekommst [...]

Jetzt mehr lesen